Zylinderkopfbearbeitung, Zylinderkopf Restauration, ABP-Racing
Zylinderkopfbearbeitung, Zylinderkopf Restauration, ABP-Racing
Zylinderkopfbearbeitungen
Zylinderkopfbearbeitungen

Rissprüfung an Zylinderköpfen und Motorbauteilen

Ein häufig auftretendes Problem ist Kühlwasserverbrauch und Vermengung von Öl und Kühlwasser im Motor.
Neben durchgebrannten Zylinderkopfdichtungen / defekten Wärmetauschern sind feinste Haarrisse im Zylinderkopf häufig die Ursache für dieses Problem.
Eine sichere Diagnose kann nur mit einem speziellen Zylinderkopf-Abpressgerät erfolgen.

Vorteile der Rissprüfung im Einzelnen:

  • kostengünstige zielsichere Diagnose. Dadurch Vermeidung des Austausches nicht defekter Bauteile – reduzierte Reparaturkosten.
  • durch die Prüfung im heißen Zustand werden auch feinste Haarrisse erkannt.
  • hoher Prüfdruck von bis zu 7 bar möglich, das entspricht ca. dem Fünffachen des normalen Betriebsdrucks.
  • durch Verwendung von Kühlwasser gleiche Oberflächenspannung wie im normalen Betrieb
  • Neben der Zylinderkopfprüfung ist auch die Prüfung aller zum Kühlsystem gehörenden Bauteile (z.B. Wärmetauscher) möglich.
  • Durch unseren Werkzeugmaschinenpark sind sämtliche zur Prüfung des jeweiligen Bauteils erforderlichen Anschlüsse kurzfristig herstellbar,
    daher ist eine schnelle Prüfung / Diagnose möglich.

Beschreibung der Rissprüfung am Zylinderkopf:

Der angelieferte Zylinderkopf wird von uns zerlegt und gereinigt. Anschließend wird der Zylinderkopf auf das Prüfgerät montiert. Sämtliche Kühlwasseranschlüsse werden durch Gummistopfen / Verschlussplatten oder Blindstopfen abgedichtet. In die Verschlussplatte, welche die Wasserkanäle zum Motorblock hin abdichtet, sowie in den wasserpumpenseitigen Zulauf werden Rückschlagventile montiert. Der Zylinderkopf wird nun durch Schlauchleitungen mit der im Gerät verbauten Kühlmittelpumpe verbunden. Das im Tank des Prüfgeräts befindliche Kühlwasser wird elektrisch auf 80 – 90°C aufgeheizt. Nach Erreichen dieser Temperatur wird die Kühlmittelpumpe aktiviert, das heiße Kühlwasser zirkuliert jetzt durch den Zylinderkopf.

Hat der Zylinderkopf die Betriebstemperatur erreicht, wird die Kühlwasserzulaufleitung entfernt und durch eine Druckleitung ersetzt. Hierdurch können bis zu 7 bar Überdruck in den Zylinderkopf eingebracht werden. Bei eingeregeltem Prüfdruck verbleibt der Zylinderkopf nun für ca. 30 min. auf dem Gerät. Durch eventuell vorhandene Risse tritt das eingefärbte Kühlmittel einwandfrei sichtbar aus.

Bei weiteren Fragen zu Rissprüfungen beraten wir sie gerne unter Tel.: 07157-620222

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ABP-Racing Ralf Welzmüller e.K.