Zylinderkopfbearbeitung, Zylinderkopf Restauration, ABP-Racing
Zylinderkopfbearbeitung, Zylinderkopf Restauration, ABP-Racing
Zylinderkopfbearbeitungen
Zylinderkopfbearbeitungen

Restauration von Oldtimer-Aluminium-Zylinderköpfen

Bei Zylinderkopf-Restaurationen ist der Aufwand der Instandsetzung meist wesentlich höher als bei normalen Reparaturen von gängigen PKW-Zylinderköpfen.

 

Häufig sind Teile nicht mehr verfügbar und müssen angefertigt oder zumindest angepasst werden. Teilweise können auch Teile wie z.B. Ventile von aktuellen Zylinderköpfen verwendet werden.

 

Wir haben Zugriff auf die Datenbanken aktueller Hersteller von Ventilen, Führungen,
Ventilsitzen etc., so dass die Suche nach dem passenden Teil meist kurzfristig möglich ist.

Anhand dieses stark beschädigten Mercedes-Benz-SL280 Pagode-Zylinderkopfes werden die Bearbeitungsschritte bei der Restauration dargestellt.

 

Links ist jeweils der Zustand vor der Bearbeitung, rechts das Ergebnis nach der Instandsetzung ersichtlich.

Nach dem Zerlegen und Glasperlstrahlen wird der durch Korrosion stark beschädigte Kopf vermessen. Sämtliche stark zerfressenen Wasserkanäle / Bohrungen werden exakt vermessen und die Daten gespeichert. Teilweise werden Bohrschablonen hergestellt. Noch vorhandenes aber bereits poröses Material wird kpl. entfernt, er Kopf an zahlreichen Stellen aufgeschweißt. Wichtig ist hierbei das korrekte Schweißmaterial und die während des Schweißens permanent hohe Temperatur des Zylinderkopfes. Vor dem Schweißen wird dieser dazu in einem speziellen Ofen erhitzt. Nur so ist ein optimaler Übergang des Schweißmaterials gewährleistet.

Die zugeschweißten Wasserbohrungen werden nun auf der Fräsmaschine neu gesetzt, die vorher erstellten Maßtabellen und Bohrschablonen werden dabei verwendet.

Die ebenfalls massiv zerfressenen Brennräume werden aufgeschweißt und entsprechend exakt nachgearbeitet. Je nach erforderlichem Auftrag muss ausgelitert werden. Die Ventilsitzringe werden entfernt und gegen modernes, hartes Material ersetzt.

Ventilführungen werden komplett erneuert (teilweise angefertigt).

Sämtliche Gewinde werden geprüft und ggf. instandgesetzt. Dies geschieht je nach Gewindeart durch zuschweißen und neu setzen, oder durch div. Arten von Gewindeeinsätzen.

Anschließend werden die Ventilsitze fertig gefräst, die Ventile entweder erneuert oder glasperlgestrahlt, vermessen und maschinell geschliffen. Die Ventile / Sitze werden mit Unterdruck auf Dichtheit geprüft.

Nach dem Planfräsen der Dichtfläche und der Montage der Ventile kann der Zylinderkopf wieder uneingeschränkt verwendet werden.

Durch die Verwendung moderner hochfester Komponenten ist dieser restaurierte Zylinderkopf technisch dem Originalteil überlegen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ABP-Racing Ralf Welzmüller e.K.